Reimerwee Kirchberg

Das fünfstöckige Wohngebäude „Résidence Brandigan“ mit 38 Einheiten schließt das neu entstandene Wohngebiet „Réimerwee“ zum viel befahrenen Boulevard Konrad Adenauer auf dem Kirchberg wie eine Mauer ab. Durch die Ausnutzung der eng gefassten Vorgaben des Bebauungsplanes entstand ein schlanker, 120 Meter langer Baukörper mit einer leicht geschwungenen Ziegelfassade. Im Norden zum Boulevard hin wird die Lochfassade von den Öffnungen der Treppenhäuser unterbrochen, so dass vier Hauseinheiten ablesbar werden. Gleichzeitig betonen akzentuierte Rahmenprofile und ein Ziegelrelief vor dem Aufzugsschacht die Horizontale des lang gestreckten Baukörpers.

Auf der Südseite wechseln sich die Fassadenflächen aus Ziegeln mit großzügigen, von Sichtbeton eingerahmten Fensterflächen und Loggien ab. Gesimse aus Sichtbeton wirken als Sonnenschutz und verbinden sich mit den Loggien, so dass sie als Schatten werfende Bänder die Fassade gliedern. Für die Vorhangfassade wurde ein belgischer Handform-Ziegel ausgewählt, der mit seinen typischen Unregelmäßigkeiten und der rauen Oberfläche eine Textur über den Baukörper legt und dem Wohngebäude trotz seiner strengen lang gestreckten Fassade eine identitätsstiftende Haptik und Wärme gibt.

Bauherr Felix Giorgetti
Standort 4, Allées des Charmes, L-1372 Luxembourg
Fertigstellung 2007
Raumprogramm 38 Wohneinheiten
Bruttorauminhalt 23.000 m3