Op der Esplanade, Wasserbillig

Mit „Op der Esplanade“ wurde ein in Luxemburg zukunftsweisendes Bauprojekt realisiert. Das aus einem Wettbewerb hervorgehende Projekt sieht ein Mischgebiet mit einer Verflechtung und Überlagerung von verschiedenen Funktionen vor, wobei der Schwerpunkt auf einer verdichteten Wohnform liegt.

Das Planungskonzept umfasst Einfamilienhäuser, Maisonette- und Appartementwohnungen, Wohnungen für Singles, Familien mit oder ohne Kinder, betreute Seniorenwohnungen, Geschäfte und Büroflächen sowie Dienstleistungsbereiche auf dem insgesamt ca. 4 ha großen Gelände. Geplant sind insgesamt 120 bis 150 Wohneinheiten für ca. 400 neue Einwohner.

Ein wesentlicher Aspekt des neuen Wohnviertels ist die autofreie Anlage. Die zentrale „Wohnstraße“, eingebettet zwischen Einfamilien- und Appartementhäusern, wird von Geschäft- und Büroflächen gesäumt und steht ausschließlich den Fußgängern zur Verfügung.

Bauherr Kurt SA / Olos Fund SA
Standort Esplanade de Moselle, L-6637 Mertert
Fertigstellung 2014
Raumprogramm 150 Wohneinheiten, Büro- und Gewerbeflächen
Bruttorauminhalt 120.000 m3
Nettogeschossfläche 38.000 m2