Friedhof Mompach

Der bestehende Friedhof der Gemeinde Mompach wurde aufgrund der demografischen Entwicklung der Gemeinde mit einer Aussegnungshalle und neuen Grabstätten erweitert. Die Planung eines neuen Friedhofs ist keine einfache, aber eine sehr schöne Aufgabe. Bereits bei der ersten Ortsbegehung wurde die Besonderheit des Orts deutlich - den Wald im Rücken, auf der einen Seite die Weite der Landschaft, auf der anderen den Ort Mompach und umgeben von einer beeindruckenden friedlichen Stille.

Da das Grundstück für die vorgesehene Erweiterung zur Straße hin stark abfiel und eine Aufschüttung nicht möglich war entstand der „Weg der Stille“. Er führt vom neuen Eingang des Friedhofs entlang der neuen Grabterrassen hin zum alten Friedhof, der dadurch barrierefrei erreicht werden kann, und endet auf einem kleinen Plateau das den Blick in die weite Landschaft eröffnet. Hier wurden Bäume gepflanzt, die zum einen einen neuen Abschluss der gesamten Friedhofsanlage bilden, zum anderen auch zu einem späteren Zeitpunkt als Waldfriedhof dienen. In den neu angelegten Grabterrassen im erweiterten Friedhofsbereich sind in den oberen Feldern die Urnengräber vorgesehen, darunter die Kinder- und Einzelgräber und unten die Flächen für Doppelgräber. Zwischen den Grabterrassen sind Wege angelegt, die mit Rosensträuchern flankierend bepflanzt sind. Die gewählte „Hundsrose“, die auch am Friedhofseingang entlang der Straße gepflanzt wurde, ist eine besondere Rose. Sie ist anspruchslos und knorzig, stachelig auf der einen Seite, jedoch blüht sie in zarten Farben und versprüht einen wunderbaren Duft. Im Herbst erfreut sie uns mit kleinen, gelben Hagebutten.

Bauherr Administration Communale de Mompach
Standort Duerfstroos, L-6695 Mompach
Fertigstellung 2014
Raumprogramm Erweiterung des Friedhofes in Mompach, Bau einer Aussegnungshalle