Crassier Ehlerange

Das Projekt bestand in einer Machbarkeitsstudie zur Konversion des 75 ha großen Geländes des „Crassier Ehlerange“ in ein neues Quartier mit Industrie- und Gewerbebetrieben das sich durch eine hohe Flexibilität und Aufenthaltsqualität auszeichnet.

Der Grundgedanke für diesen speziellen Standort ist die Entwicklung einer verdichteten Baustruktur, eingebettet in einen Grünen Ring, um die Grundstücksausnutzung zu optimieren und den Anteil an wirklich nutzbaren zusammenhängenden Frei- und Grünflächen zu erhöhen. Im Vordergrund stand die Verknüpfung der neuen Struktur mit der vorhandenen Umgebung. Westlich geplant ist ein oberes Plateau zur Ansiedlung von Industrieflächen mit direkter Bahnanbindung während im östlichen Bereich eine tiefe Ebene gebildet wird zur Ansiedlung von verschiedenen Gewerbeeinheiten.

 

Bauherr Ministère de l´Économie et du Commerce
Standort Rue d´Esch, Ehlerange, Luxembourg
Raumprogramm Städtebauliche Planung
Nettogeschossfläche 750.000 m2