Centre Scolaire Billek

Das Schulgebäude Billek in Dreiborn wurde im laufenden Betrieb phasenweise funktional optimiert und energetisch saniert. Im Rahmen der energetischen Maßnahmen wurde die Gebäudehülle mit einer davorgestellten Fassadenkonstruktion versehen, neue Fenster mit außenliegendem Sonnenschutz eingebaut und das Dach gedämmt. Die wärmegedämmten Fassaden wurden im "Cradle-to-Cradle"-Prinzip geplant: Es wurden möglichst keine Verbundmaterialien zur Ausführung kommen, sondern Materialien, die in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden können, CO2-neutral sind und keinen Sondermüll verursachen. Im Innenbereich sind weitestgehend Materialien verwendet worden, die den Nachhaltigkeitsaspekt berücksichtigen. Durch die Schaffung einer Sockelzone mittels Rücksprung und Materialdifferenzierung gegenüber den darüber liegenden Geschossen wird die Zonierung der Fassade von der Maison Relais aufgegriffen, die Fassade neu gegliedert sowie die Funktionalität der Räume im EG berücksichtigt. Die Funktionalität und Aufenthaltsqualität im Gebäudeinneren wurde optimiert. Im Erdgeschoss ist im großen Saal ein Musikraum eingerichtet, der Konferenzraum wurde auf die Südseite verlegt. Ein Raum wird zu einer Schulküche mit Lehrküche umgebaut. Zwei ehemalige Klassenzimmer sind mit einer Tür verbunden und zu Bastelräumen mit entsprechenden Waschbecken und Schränken umgebaut. Die zwei Nachhilferäume wurden zu einen größeren Raum für naturwissenschaftlichen Unterricht umfunktioniert.

Bauherr Schoulsyndikat Billek
Standort L-5499 Dreiborn
Fertigstellung 2018
Raumprogramm Umbau
Bruttorauminhalt 7.300 m3
Nettogeschossfläche 3.020 m2